Derzeit lässt sich unsere Forschung diesen Schwerpunkten zuordnen:

  • Medieninhalts- und Diskursanalysen zu Klimawandel und Umweltthemen, damit verbunden auch spezielle Formen von Krisen- und Katastrophenberichterstattung im Journalismus
  • Strukturanalysen der transkulturellen Kommunikation, vor allem zur europäischen Öffentlichkeit
  • Rezeptionsstudien zu Zeitkulturen, die in der Mediennutzung erkennbar sind
  • Rezeptionsstudien zu langfristigen Medienerfahrungen im Zusammenspiel mehrerer Medien; Rezeption und Wirkung von Klimawandel-Themen
  • Empirische und historische Untersuchungen zu Medien als Erinnerungsagenten und Akteure in sozialen Bewegungen
  • Inhalts- und Nutzungsstudien zur Gesundheits- und Medizinkommunikation
  • Strukturanalysen zum Fotojournalismus und zur visuellen Kommunikation

Wissenschaftliche Arbeit ist eingebunden in gesellschaftliche Aufgaben und Rollen. Wir sehen uns verbunden den Prinzipien von Nachhaltigkeit in der Gesellschaft und der sozialen Verantwortung der Wissenschaft.

Wir freuen uns über Ihr Interesse!